Dienstag, 31. Januar 2017

[Gemeinsam lesen] #32 - London


"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion von Schlunzenbücher, die ursprünglich von Asaviels Bücherallerlei begonnen wurde.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


(c) Bildrechte: Heyne

Ich lese aktuell "London" von Christoph Marzi und bin auf Seite 100 von 701.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Es war nicht schwer, die nächste Frage zu stellen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die ersten drei Bände der Reihe "Die Uralte Metropole" habe ich geliebt! Ich hatte auch nicht mit einer Fortsetzung gerechnet und war letztes Jahr umso erfreuter, als ich "London" unter den Neuerscheinungen entdeckte. :) Jetzt komme ich endlich dazu, es zu lesen und auch wenn ich noch nicht weit bin, ist die Atmosphäre wieder genau wie damals in "Lycidas" und Co. <3 Ich hoffe, das Buch gefällt mir dann auch bis zum Ende!

4. Auf welches Buch hast du dich schon mal total gefreut und wurdest enttäuscht?

Hm, das war z.B. "City of Fallen Angels" von Cassandra Clare sowie die beiden darauffolgenden Bände. Nachdem mir die ersten drei Bände unglaublich gut gefallen hatten, war ich über die Fortsetzung anfangs sehr erfreut. Doch leider reichte es nicht an die Vorgängerbände ran... und wurde zusehends noch schlechter...
Ansonsten bin ich mittlerweile skeptischer, wenn ich ein neues Buch anfange, vor allem dann, wenn es vorher hochgelobt wurde. Meistens passt mein Geschmack nicht so sehr zur Mehrheit. :P Daher werde ich seltener richtig enttäuscht.

LG Alica

Montag, 30. Januar 2017

[Montagsfrage] #4 - Bücher aus der Kindheit


Zum dritten Mal mache ich bei der Montagsfrage von "Bücherfresserchen" mit!

Die heutige Frage:
Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?
Kommt drauf an, wie weit zurück man bei der Frage denken soll. :P An die "richtigen" Kinderbücher mit mehr Bildern als Text erinnere ich mich leider kaum noch. Wir hatten da einige sehr schöne Geschichten, aber ich kenne die Titel nicht mehr. Wäre mal interessant zu schauen, ob meine Mutter oder Oma die noch irgendwo hat...

Später habe ich dann v.a. "Wendy" und "Die fünf Freunde" verschlungen. :) Ich war damals noch total pferdevernarrt und habe die "Wendy"-Bücher echt geliebt (ich hatte auch alle Hörspiele und die Zeitschriften). Meine Playmobil und Lego Belville Figuren hatten auch immer die Namen aus den "Wendy"-Büchern. Da eine damalige Freundin von mir "Wendy" auch so toll fand, mussten wir uns oft streiten, wer denn welche Figur spielen darf. :P Etwas schade ist es da schon, dass ich die Bücher und Hörspiele irgendwann alle weggegeben habe...

Wie sieht das bei euch aus?

Sonntag, 29. Januar 2017

Bookisher Jahresrückblick 2016

Und wieder ist ein Jahr vergangen... Zeit für einen (etwas verspäteten) Rückblick auf 2016!


Ich habe 2016 insgesamt 79 Bücher gelesen.
Davon waren 26 eBooks.
Abgebrochen habe ich zwei Bücher (ein Print, ein eBook).

Insgesamt habe ich damit 26.837 Seiten gelesen. Der lesereichste Monat war der Mai mit 3.618 Seiten (9 Bücher), am wenigsten habe ich im Februar mit 1.383 Seiten gelesen (3 Bücher).

SuB-Stand Ende Dezember: 14

Die meisten Bücher habe ich von Margareth Weis & Tracy Hickman gelesen (6 Bände der Reihe "Die vergessenen Reiche"), gefolgt von Sandra Florean mit 5 Bänden (davon 3 Episoden "Aurora - Morlock").
Ich habe 9 Reihen beendet und 10 begonnen.
Einzelbände habe ich insgesamt 18 Stück gelesen.

Meine Buch-Highlights des Jahres waren (nicht ausschließlich von der Punktebewertung her):


"Wenn du dich traust" von Kira Gembri
"Mit anderen Worten: Ich" von Tamara Ireland Stone
"These Broken Stars" von Meagan Spooner und Amie Kaufmann
"Unten am Fluss" von Richard Adams
"Der letzte Wunsch" von Andrzej Sapkowski (stellvertretend für alle Bände, die ich 2016 davon gelesen habe)


Ich habe aber noch so einige weitere wirklich tolle und besondere Bücher gelesen und habe mich hier einfach mal auf 5 beschränkt!


Hörbücher habe ich insgesamt 7 gehört und 2 angefangen.
Mein Highlight war definitiv "Spektrum" von Sergej Lukianenko! (David Nathan <3)

2016 habe ich meine allererste Buchmesse besucht, nämlich Leipzig! Es war auf jeden Fall ein Erlebnis, auch wenn es einfach zu viele Menschen waren. 2017 bin ich auf jeden Fall wieder in Leipzig dabei (wenn nichts unerwartetes dazwischen kommt). Frankfurt wird voraussichtlich wieder nichts...

2015 hatte ich 30 Fragen zu meinem Buchjahr beantwortet. Darauf werde ich diesmal verzichten. Ich finde es anstrengend, mir so viele Antworten auszudenken. :-P

*~*~*~*


Auf eine private Zusammenfassung verzichte ich mal. 2016 war ein wirklich ätzendes Jahr und ich hoffe, 2017 wird besser.

Blogtechnisch weiß ich nicht genau, wie es weiter geht. Es ist recht wahrscheinlich, dass ich, sobald ich mal einen neuen Job gefunden habe, mich wieder mehr auf meine anderen Hobbies konzentrieren werde. Die sind in den letzten 2 Jahren zu kurz gekommen. Bücher liebe ich natürlich weiterhin, aber es wird hier dann vielleicht stiller werden. Ich habe einfach gemerkt, dass ich Bücher zwar liebe und ein Leben ohne sie niemals möglich wäre, ich aber mit deutlich weniger Herzblut dabei bin als viele andere Blogger. Wenn ich Freizeit habe steht Bloggen tatsächlich fast immer ganz hinten an... Aber erstmal abwarten. ;)

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und drücke allen die Daumen für ein fantastisches neues Jahr! :)

LG Alica

Freitag, 27. Januar 2017

Lesenacht bei A Winter Story


Heute bin ich mal bei der Lesenacht von "A Winter Story" dabei! Wer spontan noch einsteigen will, findet HIER den Link zum Post!

Vorgenommen habe ich mir mein aktuelles Buch: "The Death Cure"! Mal sehen, wie weit ich komme. ;-)

18:15
Aktuell ist noch der Nudelauflauf (Nudel-Schinken mit extra viel Käse :D) im Ofen, daher gibt's gleich erstmal Abendessen, aber vorher mache ich es mir schon mal gemütlich auf dem Sofa. :)
Ziele setzen kann ich einfach nicht gut, aber 100 Seiten will ich auf jeden Fall schaffen. Besser noch mehr, damit ich das Buch dieses Wochenende noch beenden kann. Da es aber auf Englisch ist, lese ich nicht ganz so schnell wie bei einem deutschen.
Also dann, los geht's! :D

19:00
Hab schon 20 Seiten geschafft. xD

Mein Hauptcharakter in "The Death Cure" heißt Thomas und ist ein entschlossener, zielstrebiger Junge, der sich von den Feinden nichts gefallen lässt. Viel mehr kann ich kaum zu ihm sagen, das James Dashner nicht gerade vielschichtige Charaktere geschaffen hat - die Action steht im Vordergrund. :P Wenn es darum geht, ein Ziel zu erreichen, bin ich leider nur selten wie Thomas. Ich lasse mich schnell ablenken und entmutigen... >.> Wenn ich jedoch etwas wirklich aus ganzen Herzen schaffen will, krieg ich es eigentlich doch immer irgendwie hin. Die Motivation muss halt groß genug sein. ;)

Unter welchen sozialen Medien ich noch zu finden bin?
Meine Facebook-Seite zum Blog gibt es hier.
Instagram hier.
Alles weitere nutze ich eigentlich nicht wirklich, auch wenn ich z.B. auch auf Twitter einen Account habe. Überhaupt bin ich nicht sooo aktiv in sozialen Netzwerken und überlege auch, meine Facebook-Seite wieder zu schließen.

20:00
Mein aktueller Satz:
"I'm urging you to bring yourself in and complete the testing."

Mittlerweile habe ich schon 40 Seiten geschafft. XD Das sind grandiose 20 Seiten pro Stunde bisher, wow. XD Aber ich bin auch etwas abgelenkt. ^^

21:30
Oh mann, jetzt kam ich die letzte Stunde kaum zum lesen. Die 100 Seiten schaffe ich bis 22 Uhr wohl nicht mehr. D: Aber noch bin ich nicht so müde, da kann ich ja noch etwas weiter lesen. ;)
Hab mittlerweile aber die Hälfte vom Buch geschafft. Es ist etwas weniger actionlastig als die die vorherigen zwei Bände und dann merkt man leider doch recht deutlich, dass James Dashner recht flache Charaktere erschaffen hat. :/

Zur Frage... Ich würde in mein aktuelles Buch eigentlich sehr ungerne reingezogen werden, da es den Menschen da nicht sehr gut geht. Alles weitere würde aber jeden spoilern, der die Reihe noch nicht gelesen hat... 

22:15
Es geht noch bis 23 Uhr weiter, sehr gut. :D

In meinem Bücherregal gibt es vor allem alle Arten von Fantasy-Büchern. Daneben ein paar Klassiker und Jugendbücher. Zudem habe ich immer noch recht viele Manga. Und ein paar Sachbücher, v.a. über Häkeln, Pflanzenbestimmung und Reiseführer. ^^

23:00
Okay, der offizielle Leseabend ist beendet. Es war sehr nett, mit anderen "zusammen lesen" ist ja doch immer was anderes als ganz alleine - auch wenn man wohl weniger schafft. ;P
Ich hab bis jetzt 70 Seiten geschafft. Mein Ziel also nicht erreicht, aber noch bin ich nicht müde und schaue mal, wie weit ich noch komme. ^^
Leider ist das Buch grad auch nicht sooo spannend... aber mir fehlt nur noch knapp 1/3. ;)

Die letzte Frage ist gar nicht so einfach... Ich bin bei Liedern immer nicht so einfallsreich. xD Und hier bräuchte ich iwas mit Endzeitstimmung... Öhm... *grübel* Ich hab mal meinen Freund gefragt, was ihm spontan einfällt und hier ist die Antwort:
Passt sogar etwas. ;)

Hiermit verabschiede ich mich für heute! Euch noch einen schönen Abend! :3

Dienstag, 24. Januar 2017

[Gemeinsam lesen] #31 - The Death Cure


"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion von Schlunzenbücher, die ursprünglich von Asaviels Bücherallerlei begonnen wurde.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


(c) Bildrechte: The Chicken House
Ich lese aktuell "The Death Cure" von James Dashner und bin auf Seite 42 von 327.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"It took over an hour of staring into the dark, but Thomas eventuelly fell asleep."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Das Finale der Maze Runner Trilogie, auf das ich schon sehr gespannt bin! Es sind noch so viele Fragen offen und ich hoffe sehr, dass alles zu meiner Zufriedenheit geklärt wird. Aber da hab ich noch ein paar Seiten vor mir. ;)

4. Schaffst du es 3 Monate ohne Buchkauf auszukommen? Wenn nein, warum?

Eigentlich schon, ja. Ich habe genug zu lesen, da muss ich nicht unbedingt etwas neues kaufen. Ab und an kommt dennoch mal ein Buch dazu, aber wenn ich mir vornehme, erstmal keine Bücher mehr zu kaufen, dann halte ich das auch eine ganze Weile durch. :) Aktuell werde ich auch erstmal wieder 10 Bücher lesen, bevor ich neue kaufe. Mein SuB soll ja klein bleiben. ^__^

LG Alica

Montag, 23. Januar 2017

[Montagsfrage] #3 - Spontan oder geplant?


Zum dritten Mal mache ich bei der Montagsfrage von "Bücherfresserchen" mit!

Die heutige Frage:
Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?
Ich blogge spontan, es ist ja nur ein Hobby. ;) Wenn ich mal Lust darauf habe, einen Beitrag zu schreiben, dann tue ich das. Und dann kann es sein, dass ich mehrere Beiträge pro Woche schreibe oder auch mal 1-3 Wochen gar keinen.
Voraus planen tue ich selten mal, wenn ich z.B. an einem Tag mehrere Rezensionen schreibe oder für Aktionen etwas vorbereite.

Wie sieht das bei euch aus?

Samstag, 21. Januar 2017

[Rezi] In deinen Augen

~Inhalt~


Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald.
Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten.
Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben. (Quelle: script 5)


~Eigene Meinung~

Aufgrund des wunderschönen Schreibstils von Maggie Stiefvater, der einen wirklich mitreißen und verzaubern kann, wird er doch häufig poetisch mit einer melancholischen Grundstimmung, habe ich auch den letzten Band der Mercy Falls-Reihe sehr gerne gelesen. Es handelt sich um den Abschlussband der Trilogie und so waren meine inhaltlichen Erwartungen recht hoch. Es bestanden noch einige offene Fragen aus den zwei Vorgängerbänden und ich habe einer Auflösung entgegen gefiebert. Das hat definitiv für ein kurzweiliges Leseerlebnis gesorgt.

Allerdings fielen mir diesmal viele Punkte auf, die leider nicht konsequent bis zum Ende durchgezogen wurden.
So weicht die Handlung viel zu oft von der wichtigen Aufgabe, die Wölfe zu retten, ab. Sam ist unschlüssig, will eigentlich nur Grace wieder in die Arme schließen. Er braucht viel zu lange, um sich seiner Aufgabe bewusst zu werden. Cole und Isabelle führen währenddessen weiter ihre Hass-Liebe, die für meinen Geschmack zu wenig Aufmerksamkeit bekam und auch keinen richtigen Abschluss fand. Es bleibt ein ewiges Hin und Her zwischen den beiden. Vermutlich um im Sequel "Schimmert die Nacht" noch genug Handlung zur Verfügung zu haben... Was ich durchaus schade fand, denn Cole und Isabelle lockern die Story wunderbar auf. Sam und Grace sind ja doch ein sehr schwermütiges Paar, besonders Sam, der mehr in seinen Gedanken lebt als in der Realität.
In der Konsequenz verläuft die Handlung in Zickzack-Linien auf das Finale zu und ich habe mich oft gefragt, wann es denn endlich wirklich voran geht und eine Lösung für die Wölfe gefunden wird.

Daneben wurde Shelby erneut als Störenfried und Bedrohung dargestellt, aber es gab keine wirklichen Konsequenzen für sie. Sie war die Böse und viele Szenen ließen darauf schließen, das mit ihr noch irgendetwas bedeutendes passieren wird. Doch daraus wurde nichts, bis auf einen Zwischenfall am Ende. Irgendwie war auch das nicht konsequent umgesetzt und dadurch leicht unlogisch. Wenn alle wissen, was Shelby für eine Gefahr ist, warum zieht dann keiner in Erwägung, sie vom Rudel zu trennen oder gar zu töten? Es schien, als würden alle akzeptieren, dass sie Menschen tötet und gefährlich ist...

Auch sehr schade fand ich, dass zwar seit Band 2 ständig durch Cole an den Ursachen für die Wolfskrankheit geforscht wird, es aber kein endgültiges Ergebnis gibt, keine Heilung oder eine anderweitige Erklärung. Warum dann so ausführlich darauf herumreiten???

Immerhin wurde es am Ende noch mal spannend, wenn auch alles etwas plötzlich vorbei war. Das Ende ließ mich aber immerhin relativ zufrieden zurück. Kein perfektes Ende, dafür blieben zu viele Fragen ungeklärt und es wurde zuviel inhaltliches Potential verschenkt, aber immerhin auch kein furchtbares.
Insgesamt eine wirklich schöne Reihe, die ich jedem, der Romanzen mit einem Hauch Fantasy und Melancholie mag, sehr empfehlen kann.

Freitag, 20. Januar 2017

Manga Lesenacht #5

http://awkward-dangos.blogspot.de/2016/12/ankundigung-kurzfristige-manga.html

Heute nehme ich schon zum fünften Mal an der Lesenacht von "Awkward Dangos" teil. :)

Ein Klick auf das Bild bringt jeden Interessierten zu der Aktion! :)

Vorgenommen habe ich mir diesmal die folgenden Manga:




  "Our Miracle" hat mir letztes Mal wieder ganz gut gefallen.
"Blue Spring Ride" habe ich auf Empfehlung mehrerer Personen gekauft, fand Band 1 allerdings sehr 0815... Mal sehen, ob Band 2 besser wird.
Und "Yamada-kun and the seven witches" hatte ich letztes Mal schon weiter lesen wollen, war aber nicht mehr dazu gekommen.

Hoffentlich halte ich ein paar Stunden durch! ;)


Fragen (Antworten folgen zu Schluss)

1) Wie viele Mangabände hast du heute geschafft?
2 ganze und einen halben. :)

2) Welcher Manga hat dir heute am besten gefallen (Highlight)?
Hm, ich denke das war trotz allem "Blue Spring Ride". "Yamada-kun" war etwas viel hin und her und langatmig und "Our Miracle" hab ich ja nur zur Hälfte geschafft, da kann ich noch nicht gut sagen, wie gut er mir am Ende gefällt. ;)

3) Hat dich heute ein Manga enttäuscht? Wenn ja, welcher?
"Yamada-kun" hatte ich bis Band 9 besser in Erinnerung. Nun liegt es aber auch schon über ein Jahr zurück, dass ich den gelesen habe. Vielleicht täusche ich mich da etwas...

4) Hast du durch die heutige Lesenacht ein paar neue Manga bei einem anderen Teilnehmer entdeckt?
Interessant klangen "Vanilla Fiction", "Mein göttlicher Verehrer" und "Dem Himmel entgegen". "Miracles of Love" werde ich mir auch nochmal genauer ansehen, vom Inhalt her klingt es eigentlich ganz gut.
Da ist diesmal etwas mehr zusammen gekommen. ^^

5) Welches war das schönste Mangacover bei der heutigen Lesenacht? (egal, ob ihr ihn selbst gelesen habt oder ein anderer Teilnehmer, gerne auch mehrere Cover)
Band 3 von "Yona" ist sehr schön (ich glaube den Manga hatte ich bisher oft bei dieser Frage xD), gelesen von Bianca (Prowling Books).

6) Deine Lieblingsszene heute Abend? (Spoiler bitte kennzeichnen oder ganz darauf verzichten)
Lieblingsszene... öhm... In "Yamada-kun" gab es eine Szene, in der sich zwei alte Freunde wiedergesehen haben, aber bei einem die Erinnerungen fehlen. Dennoch wurden bei dem Gefühle durch den Anblick des anderen geweckt, die er sich nicht erklären konnte. das fand ich irgendwie süß. :D

7) Dein Manga-Highlight 2016? (aus allen Reihen, die 2016 gelesen wurden, bis zu fünf)
Okay, ich glaube, das kann ich nicht beantworten. Ich habe letztes Jahr nur ganz wenige Manga gelesen, da weiß ich nicht mal, ob ich 5 Reihen zusammen bekommen würde. :O



Updates

19:35 - Endlich daheim und den Update-Post erstellt. :) Es kann losgehen mit Blue Spring Ride 2, weil ich den letzt schon mal angefangen hab.

21:04 - Jetzt habe ich stattdessen spontan doch "Yamada-kun" gelesen. War mal wieder echt witzig, auch wenn die Handlung teilweise etwas künstlich in die Länge gezogen wirkt. Die Charaktere sind aber so liebenswürdig. :3
Jetzt schaue ich mal was ihr anderen so lest und dann gehts wirklich an "Blue Spring Ride"! :D

21:33 - Diesmal sind ja ganz schön viele Leute dabei! Echt cool. :D Allerdings dauert das stöbern dann auch deutlich länger. ;P

22:09 - Okay, "Blue Spring Ride 2" hat sich recht schnell lesen lassen und gefiel mir etwas besser als Band 1, aber ich bin dennoch nicht sicher, ob ich es weiterlesen möchte. Irgendwie bin ich für Schul-Lovestories zu alt. :'D
Jetzt muss ich erstmal ein Wärmekissen für meinen Nacken suchen. Musste von Dienstag auf Mittwoch nach Frankfurt fahren, was von hier aus immerhin 600km sind und die lange Autofahrt hat mir total den Nacken verspannt. :(
Danach lese ich dann "Our Miracle"! :)

Nächster Tag...
10:13 - Ähm, ja... bin gerade aufgewacht und musste feststellen, dass ich mitten in Band 7 von "Our Miracle" einfach eingepennt bin. xD Natürlich hat mein Freund mich auch nicht geweckt, sondern mich bis jetzt durchschlafen lassen... Das angenehme Wärmekissen muss schuld gewesen sein... >.< (Okay, und ich war ja auch müde. xD)
Jedenfalls beantworte ich jetzt mal die Fragen und schaue, wer gestern alles länger durchgehalten hat. ;)


FAZIT: 2,5 Manga geschafft!

LG An-chan

Dienstag, 17. Januar 2017

[Gemeinsam lesen] #30 - Drachenflamme


"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion von Schlunzenbücher, die ursprünglich von Asaviels Bücherallerlei begonnen wurde.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

(c) Bildrechte: blanvalet

Ich lese aktuell "Drachenflamme" von Naomi Novik und bin auf Seite 124 von 413.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"Temeraire gab keine Antwort außer einem kleinen Seufzen, dann schlief er wieder ein."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


"Drachenflamme" ist der 6. Band der Reihe "Die Feuerreiter Seiner Majestät" und ich habe die Reihe seit einigen Jahren nicht weiter gelesen. "Drachenflamme" soll der bisher schlechteste Band der Reihe sein, daher habe ich das so lange hinausgezögert... Jetzt habe ich den "Vorteil", dass ich die vorherigen Bände nicht mehr im Detail im Kopf habe und daher nicht einschätzen kann, wie viel besser/schlechter der Band ist. ;) Bisher ist nicht allzu viel passiert, aber ich empfand es nicht als langatmig oder so. Mal sehen, wie es weiter geht, habe ja noch ein ganzes Stück vor mir.

4. Belastet dich ein hoher SuB oder freut er dich sogar?

Die Frage gab es gestern schon fast genauso bei der "Montagsfrage" von Bücherfresserchen. :D
Also hier nochmal meine Meinung dazu:
Ich mag es, eine kleine Auswahl zu haben. Aber zu viel sollte es nicht werden, daher lese ich jetzt erstmal auf 5 Bände runter, bevor ich groß neue kaufe. Wenn die Auswahl zu groß wird, kann ich mich immer schlechte entscheiden, aber da man nicht immer auf alles Lust hat, sollten es schon so um die 5 Bücher sein.


LG Alica

Montag, 16. Januar 2017

[Montagsfrage] #2 - Stresst der SuB?


Zum zweiten Mal mache ich bei der Montagsfrage von "Bücherfresserchen" mit!

Die heutige Frage:

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Da er nicht mehr allzu groß ist, weniger als noch vor einem Jahr. Aber da ich ihn wieder auf 5 Bücher runterlesen möchte, bevor ich groß Neuzugänge kaufe, ist es schon ein wenig stressig. Immerhin sehe ich täglich so viele tolle Bücher, die ich gerne hätte, und muss mir immer sagen, dass die noch ein paar Monate warten müssen... :O
Auf jeden Fall finde ich es aber immer gut, etwas Auswahl zu haben. Man hat ja nicht immer auf alles Lust.

Wie sieht das bei euch aus?

Samstag, 14. Januar 2017

[Geplauder] Urlaub - Betws-y-coed (Wales)

Am 4. Tag unseres Urlaubs im September sind wir von Liverpool nach Betws-y-coed (fragt mich nicht, wie genau man das ausspricht :D) in Wales gefahren. Die Zugverbindung war zum Glück ganz gut, wir mussten nur zweimal umsteigen.
Untergebracht waren wir in einem B&B am Hang gegenüber des Ortes. Über eine Hängebrücke und zwischen Weiden durch führte der Weg vom Bahnhof zum B&B.
Leider war das Frühstück anders als erwartet - reines englisches Breakfast und zwar serviert, kein Buffet. Das war blöd. :( Und im Ort selbst gab es nur zwei winzige Supermärkte, die auch noch überteuert waren...
Die Besitzerin des B&B war auch etwas zu oft unfreundlich. Keine Ahnung, ob sie ein Problem mit jüngeren Gästen hat, es war jedenfalls doof.
Das größte Problem war jedoch, dass es ein WANDERurlaub werden sollte. Und mein Freund keine Stunde am Stück laufen konnte. Yay. I-wo am A. der Welt ohne alles und nicht mal wandern können. Doch leider konnten wir nicht mehr abbrechen, weil wir das Geld nicht wiederbekommen hätten... :(
Also mussten wir uns 6 1/2 Tage i-wie durchschlagen...
Wir haben dann einen längeren Spaziergang in den Bergen zu einem See gewagt, war eine dumme Idee. Ich musste meinen Freund halb zurücktragen... Danach haben wir uns Betws-y-coeds Umgebung angesehen und sind mit dem Bus in umliegende Orte gefahren, um überhaupt etwas von der Gegend zu sehen. Das waren Llanberis am Mount Snowdon und Conwy mit einer alten Burg.

Hinter den Bäumen lag das B&B.

Der Bahnhof in Betws-y-coed.

Der See in den Bergen, auch wenn es hier nicht so bergig aussieht.

Wahllose Landschaft. :D

Ein Haus in Betws-y-coed.

Wahlloser Weg in Llanberis.

Wahllose Landschaft in Llanberis.

Dito.

Burg in Conwy.

Ausblick auf Burg in Conwy.


Fazit: Wer wandern möchte, findet hier eine wunderschöne Umgebung mit Bergen, Wäldern und weiten, kargen Weidelandschaften. Ich würde empfehlen, eine Unterkunft mit Frühstück und Abendessen zu wählen, da Einkaufsmöglichkeiten teuer und spärlich gesät sind. Und in Restaurants schmeckt es leider bei weiten nicht so gut wie man es aus Deutschland gewohnt ist. Mit dem Wetter hatten wir sehr, sehr viel Glück, normalerweise ist es um die Jahreszeit schlechter.

Freitag, 13. Januar 2017

[Geplauder] Liebster Award #4


Ich wurde erneut für den Liebster Award nominiert (zum 4. Mal - und immer noch gehöre ich zu den kleinen Blogs... :'D)! Diesmal von Barbara von Barbaras Paradies. Danke dafür! Wie immer beantworte ich gerne die Fragen! (Barbaras Antworten findet ihr mit Klick auf den Link zuvor.)

1. Bei welchen Challenges bist du 2017 dabei?

Ich mache dieses Jahr bei 3 Challenges mit.
Das ist recht viel, dafür, dass ich gar nicht soooo viel lese. Aber mal sehen, wie viel ich schaffe. :) Letztes Jahr hatte ich gar keine Challenge, da wollte ich mir mal wieder ein bisschen was vornehmen.

2. Was waren deine drei liebsten Neuerscheinungen 2016?

Das ist eine schwere Frage, da ich selten aktuelle Bücher kaufe und über Neuerscheinungen nicht wirklich im Bild bin...
Aber auf "These Broken Stars" hatte ich mich sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht.
Ebenfalls erfreut war ich über den neuen Band der "Uralten Metropole" ("London") von Christoph Marzi. Den habe ich allerdings noch nicht gelesen.
Ein drittes Buch fällt mir jetzt spontan nicht ein...

3. Nenne die drei letzten Bücher, die du gelesen hast, die die beste Bewertung von dir erhalten haben!

Haha, ich vergebe sooo selten 5 Flämmchen/Sterne. XD Aber gut, mal nachschlagen...
Das war zuletzt der zweite Teil von Yin Yang aus dem AURORA-Projekt des Papierverzierer Verlags.
Gefolgt vom 2. Teil von Morgana aus demselben Projekt.
Und "These Broken Stars. Lilac und Tarver".
 
4. Auf welche Neuerscheinungen freust du dich 2017 am meisten?

Da ich wie gesagt selten aktuelle Bücher lese, ist das eine schwere Frage für mich. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal, was 2017 alles erscheint. :'D

5. Wie viele Bücher und Ebooks befinden sich auf deinem SuB?

Bücher sind es aktuell 15. eBooks müssten so ca. 23-25 sein. Ich habe die überwiegend auf meinem Smartphone, da ich keinen eBook-Reader habe, und habe daher keinen wirklichen Überblick. xD Ich zähle eBooks auch nicht direkt zu meinem SuB, da ich sie so selten lese und meist nur welche kaufe, wenn sie im Angebot sind... Ich sollte mir wirklich mal einen eBook-Reader anschaffen.

6. Welches war das letzte Buch, das auf deinem SuB gelandet ist? 

Das waren Teil 2 und 3 von "Mara und der Feuerbringer". Die habe ich bei Tauschticket ertauscht. Band 1 fehlt mir aber noch.

7. Welche drei Bücher haben deiner Meinung nach ein sehr schönes Cover? 

Da gibt es verdammt viele! :D Ich wähle mal nur aus Büchern aus, die ich besitze, sonst wird das zuviel. ;)

- Dark Wonderland. Herzkönigin
- Clockwork Princess
- Der siebte Schwan


(c) Coverrechte: Walker Books // cbt // Heyne
8. Welche drei Bücher empfiehlst du für den Winter?

Das wäre zum Beispiel die Trilogie der "Wölfe von Mercy Falls" von Maggie Stiefvater ("Nach dem Sommer" ist Band 1). Da Kälte und Winter dort eine wichtige Rolle spielt, passt es sehr gut in die Jahreszeit.
Ansonsten lese ich eigentlich nicht jahreszeitenspezifisch.

9. Welches ist dein Lieblingsbuchpaar?

Das ist schwer. Früher waren es definitiv Jace und Clary aus den Chroniken der Unterwelt. Allerdings habe ich den letzten Band nun schon vor 2 Jahren gelesen und bin nicht mehr sooo der riesen Fan wie früher. Außerdem hat sich meine Sichtweise auf Beziehungen und die Liebe etwas gewandelt,  seit ich kein kleiner Teenie mehr bin. Daher kommen mir die meisten Buchpaare einfach unrealistisch vor. ;) Wen ich jedoch ganz gerne mag, sind Cat und Bones aus der gleichnamigen Reihe von Jeaniene Frost. Die haben eine angenehm ausgeglichene und erwachsene Beziehung. :)

10. Ich lese, weil...

Hier verweise ich einfach mal auf meine Antworten zu Tobis "Warum liest du?"-Umfrage.

11. Welche Hobbies hast du außer Lesen?

Ich zeichne sehr gerne, auch wenn meine Zeit dafür kaum noch reicht. Außerdem liebe ich Videospiele und zocke, wann immer ich die Ruhe dazu habe. Eher seltener stehen auch noch basteln, nähen und häkeln an. Ich will auch noch stricken lernen, hatte bisher aber keine Zeit dazu. Wenn man das als Hobby zählen kann, gehe ich gerne Spazieren/Wandern. Ach ja, und ich bin Serienjunkie. :P Und 2017 wird mein ernsthafter Sportbeginn. xD Hoffentlich. xD

~~~*~~~*~~~*~~~*~~~

Da ich schon so oft mitgemacht habe, nominiere ich heute mal keinen. Jeder der mag darf natürlich gerne die Fragen ebenfalls beantworten, sich eigene ausdenken und andere nominieren. :)

Mittwoch, 11. Januar 2017

[Rezi] Divinitas

~Inhalt~

„Eine Halbelfe!“, ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. „Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet!“

„Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin!“

Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen. Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. Wer meint es ehrlich mit ihr – der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter? (Quelle: Drachenmond Verlag)

~Eigene Meinung~

"Divinitas" ist der Debüt-Roman von Asuka Lionera und ich kann vorweg sagen, dass man das leider merkt.

Inhaltlich war es ein bekanntes Thema, das jedoch stets Potential zu einer guten Geschichte aufweist. Mir hat gefallen, dass Fye eigentlich eine starkte Protagonistin ist (auf das "eigentlich" gehe ich gleich noch ein), die sich zu wehren weiß und sich trotz all dem Hass, der ihr entgegen gebracht wird, nicht einschüchtern lässt. Sie führt ein bescheidendes, einsames Leben im Wald, bevor sie gefangen genommen wird und sich alles ändert. Einige Überraschungen erwarten den Leser, auch wenn diese nicht immer im Nachhinein ausreichend erklärt wurden.

Der Handlungsverlauf ist nachvollziehbar, wenn auch zu oft sprunghaft. Manches Mal kam es mir vor, als wäre etwas gelöscht worden, ohne zu schauen, ob der Übergang zwischen den Texten noch sauber ist, so abrupt waren manche Szenenwechsel oder Zeitsprünge. 
Auch die Wechsel der Erzählperspektive zwischen Fye und Vaan gefielen mir nicht immer. Manchmal wurde dabei auch Handlung nur noch einmal aus der Sicht des anderen gekürzt wiederholt. Das hätte man sich meiner Meinung nach oftmals sparen können. Die Gefühle des jeweils anderen lassen sich doch auch anders darstellen, als durch schlichte Nacherzählung der Handlung mit anderen Gedankengängen.

Positiv sind die vielen verschiedenen Charaktere zu nennen, die ihre eigenen Ziele und Motive verfolgen (auch wenn diese nicht immer ausführlich genug dargestellt waren). Wer zuvor "Falkenmädchen" gelesen hat wird sich über ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen können. Ich hatte nach "Falkenmädchen" aber ehrlich gesagt etwas mehr Auftritte erwartet und der König kam mir im Vergleich zu "Falkenmädchen" irgendwie netter/harmloser vor...

Nun noch einmal zu Fye. Grundsätzlich war sie ein starkes, unerschrockenes Mädchen. Doch es gab Momente, wo sie aus ihrer Rolle fiel und sich viel zu viele ängstliche Gedanke machte. Zum Beispiel direkt zu Beginn, als sie beschließt, ins Dorf zu gehen, um einzukaufen. Sie hat das schon sehr oft gemacht und weiß eigentlich, worauf sie achten muss. Dass trotzdem eine kleine Besorgnis vorhanden ist, kann ich noch verstehen. Aber ihre Gedanken und Gefühle fahren deswegen regelrecht Achterbahn. Sie schwankt die ganze Zeit zwischen "Ich hab das schon so oft gemacht, das ist kein Problem" und "Oh mein Gott, wenn ich entdeckt werde, bin ich geliefert". Das wirkte einfach unnatürlich und Fye fällt noch häufiger so aus ihrem Charakter heraus. Das hat sie für mich leider sehr unsympathisch gemacht.

Die Gefühle, die sich zwischen Fye und Vaan entwickeln, fand ich hingegen gut beschrieben und nachvollziehbar. Es passiert nicht zu überstürzt.
Dass nach etwa 1/3 des Buches eine weitere Person auftaucht, die Fye den Kopf verdreht, fand ich wiederum überflüssig und unlogisch. Vor allem da diese Person zum Ende des Buches einfach keine wirklich wichtige Rolle mehr spielt.

Auch bleiben viele Fragen am Ende offen, die immerhin teilweise in "Falkenmädchen" erklärt werden. Wer das Buch jedoch nicht zuvor gelesen hat, wird sich sicherlich über die vielen Ungereimtheiten und offenen Fragen ärgern.

Insgesamt leider ein sehr mittelmäßiges Buch mit zu vielen störenden Zeitsprüngen, unausgereiften Charakteren und zu vielen offenen Fragen. Auch waren die Entscheidungen mancher Charaktere nicht immer logisch, was auf fehlende Erklärungen der Motive zurückzuführen ist. 
Wenn man davon jedoch absieht, ist das Buch kurzweilig und der Schreibstil überwiegend angenehm zu lesen. "Falkenmädchen" hat mir etwas besser gefallen.
Sehr knappe 3 Flämmchen.

Die "Divinitas"-Reihe:

Dienstag, 10. Januar 2017

[Gemeinsam lesen] #29 - Die letzten Wächter


"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion von Schlunzenbücher, die ursprünglich von Asaviels Bücherallerlei begonnen wurde.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?




Ich lese aktuell "Die letzten Wächter" von Sergej Lukianenko und bin auf Seite 266 von 448.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

[Wird heute abend ergänzt... Ich konnte ihn mir nicht merken (obwohl er nicht lang war...) und hab das Buch daheim vergessen. D:]

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Der letzte Band der Hauptreihe rund um die Wächter des Lichts und des Dunkels. Ich habe die Reihe über echt viele Jahre verteilt gelesen. Band 5 liegt nun auch schon etwa 4 Jahre zurück... Um alle Zusammenhänge wirklich zu verstehen, wäre ein Re-Read sicher hilfreich gewesen, aber ich hab es erstmal so versucht. An die wichtigen Punkte erinnere mich auch noch. :) Und bisher ist es echt gut!

4. Welche 5 Bücher haben die ersten Plätze auf deiner Wunschliste?

Meine Wunschliste hat keine Rangordnung, aber wenn ich mich jetzt für die 5 Bücher entscheiden müsste, die ich unbedingt als nächstes haben und lesen möchte (Reihenfortsetzungen lasse ich mal außen vor, die stehen eh als nächstes bei mir an) wären das:

- "Wir beide in schwarz und weiß" von Kira Gembri
- "Plötzlich Fee" von Julie Kagawa
- "Kernstaub" von Marie Graßhoff
- "Lady Midnight" von Cassandra Clare
- "Die Seelenspringerin" von Sandra Florean

Hoffentlich komme ich dieses Jahr dazu, diese Bücher/Reihen zu lesen. :)



LG Alica